Altensberger Hof Panorama

Wir sagen Danke für einen wunderschönen Urlaub der nun leider schon zu Ende ist. In der traumhaften Lage hier konnten wir mal wieder richtig ausspannen und uns erholen. Vielen Dank für die Gastfreundschaft - wir kommen gerne wieder!!

- Familie Hübner, Delmenhorst

WappenGestratzDer Feriengast kann bei seinem Urlaubsaufenthalt in der Gemeinde Gestratz im wahrsten Sinne des Wortes seine „Seele baumeln" lassen. Ruhe, traumhaftschöne Landschaften beim Wandern genießen, ausgezeichnete Luft und Wasserqualität vereinnahmen, Sportangebote in der Region nutzen, Kultur und kulturelle Sehenswürdigkeiten auf sich wirken lassen. Einmalig ist, dass sie in wenigen Autominuten in Lindau am Bodensee, in der Schweiz oder in Österreich sind.

Auf 1530 ha mit 35 malerischen Weilern leben ca. 1250 Einwohner. Gestratz liegt in der imposanten  Voralpenlandschaft, eingebettet zwischen sanften Hügeln und zwei Flüssen. 

Schäumendes Wasser, mächtige Schluchten, so präsentiert sich das Naturschutzgebiet Eistobel zwischen den Gemeinden Grünenbach und Maierhöfen.
Der Eistobel ist das bekannteste Naturschauspiel im Westallgäu und Bestandteil der Westallgäuer Wasserwege. An sonnigen Tagen bietet eine Wanderung durch das wildromantische Tobel eine willkommene Abkühlung. Die obere Argen hat hier eine tiefe Schlucht in die Nagefluhfelsen gegraben. Wild schäumende Wasserfälle und mächtige Felsen wechseln mit Sandbänken und Rastplätzen. Klares Wasser leuchtet grün und blau in tiefen Gletschertöpfen. Die romantische bis bizarre Landschaft ist ein Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten.

Der Winter verwandelt das Eistobel in eine Märchenlandschaft aus Eis und Schnee.

Im Winter ist der Eistobel offiziell gesperrt, die Wege werden in dieser Zeit weder geräumt noch gestreut. Neben angemessen warmer Kleidung sind folglich gute Wanderschuhe, am besten in Verbindung mit Grödel oder Steigeisen, ein Muss.

Mehr Informationen zu Gestratz und der Verwaltungsgemeinschaft Argental finden Sie hier: